Firmengeschichte

Die Firma Schulz wurde am 23.03.1923 von dem Dachdecker Hermann Schulz, geb.21.01.1899 gegründet. Hermann Schulz absolvierte seine Dachdeckerlehre bei der Firma Heinemann von 1914 - 1917. Danach ging der Firmengründer in einige Betriebe in Deutschland und arbeitete mal hier und mal dort. Anfang der 1920er Jahre jedoch kamen die Gedanken auf einen eigenen Betrieb zu gründen. 1925 machte Hermann Schulz dann seine Meisterprüfung im Dachdeckerhandwerk.

Hermann Schulz führte den Betrieb durch den 2.Weltkrieg ebenso bis zum Jahr 1978. In den Kriegsjahren waren weit über 200 Mitarbeiter beschäftigt. Es wurden auch Maurerarbeiten, bzw. schlüsselfertige Häuser erstellt.

1978 trat dann der Sohn Friedrich Schulz *1937 in die Fußstapfen des Vaters und führte den Betrieb weiter. Der gelernte Maurer, der 1970 seine Meisterprüfung im Maurerhandwerk absolvierte, machte nun auch seine Meisterprüfung im Dachdeckerhandwerk im Jahre 1981. Die Firma führte Friedrich Schulz bis zum Jahr 2000. Es zeichnete sich in dieser Zeit ab, sich nun voll und ganz auf die Dachdeckerei und vor allem der Klempnerei zu konzentrieren. Viele anspruchsvolle Arbeiten wurde ausgeführt und qualitativ hochwertige Dächer wurden ausgeführt.

2001 führte der Enkelsohn des Firmengründers Jan-Christian Schulz *1974 die Geschäfte fort. Der ausgebildete Dachdecker- und Klempnermeister, gelernte Kaufmann und ebenso auch Gebäuderenergieberater war bis März 2016 als verantwortlicher Unternehmer im Betrieb tätig. Jan-Christian Schulz war ebenso auch Obermeister der Dachdeckerinnung Westküste von 2006-2014.

Jan-Christian Schulz suchte jedoch im Jahr 2015 eine neue Herausforderung im Leben und begann sich auf die Suche nach einem geeigneten Nachfolger zu machen.

Mit Erfolg. Es wurde der jetzige Firmeninhaber, der Zimmerermeister Björn Harms *1980 als Nachfolger gefunden. Seit dem 01.03.2016 ist Björn Harms nun erfolgreich als Unternehmer in der Dachdeckerei, Klempnerei und Zimmerei tätig, er beschäftigt einen Großteil der damaligen Stammbelegschaft und übernahm die bisherige Kundschaft wie auch die Weiterführung des Firmennamens SCHULZ.